» Wir sind eine vielseitige und internationale Familie

  • Schauspieler, Sammler, Maler, Dichter und Künstler
  • Abenteurer
  • Sozial Engagierte und Ehrenbürger
  • Boltshausen bis in alle Welt
  • Boltshauser anno dazumal

» Schauspieler, Sammler, Maler, Dichter und Künstler

  • Bettina Boltshauser - Visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Fotografie - www.bettinaboltshauser.ch
  • Yehuda Boltshauser - www.kuvien.com
  • Günther Boltshauser - Maltherapeut - www.kunstundtherapie.ch
  • Liliane Boltshauser, Art  - www.lichtpunkt.ch
  • Patrick Boltshauser,  Fürstentum Lichtenstein - Autor, Schauspieler, Dramaturg, Regisseur
  • Kathrin Gestach-Boltshauser, Fotografin, Hypnose-Timeout  - www.hypnose-timeout.ch
  • Hans Boltshauser hat 1969 in Basel das Werk "Die Geigenbauer der Schweiz" herausgegeben und auch ein Werk über "Schweizer Musiker Medaillen" veröffentlicht.
  • Cony Knupp-Boltshauser malt unter anderem Blumen-Aquarelle und Landschaften:
    Büelstr. 24, 9204 Andwi,  Tel. 071 383 90 13
  • Heinz Boltshauser hat eine grosse Käse-Etikettensammlung:
    Köniztalstr. 14/520, 3098 Köniz, Tel. 031 971 97 68

» Abenteuer

» Sozial Engagierte und Ehrenbürger

  • Thomas und Doris bewirtschaften als 10. Generation Boltshauser den Dattenhueb-Hof. Doris arbeitet 40 % in der Mütter- und Väterberatung in Frauenfeld.
  • Martin ist Rechtsanwalt und hilft bei Procap mit: Selbsthilfeorganisation für Behinderte mit 53 Sektionen in der ganzen Schweiz. Martin ist für den Kanton St.Gallen zuständig www.procap.ch
  • Monika und Daniel Bertschi-Boltshauser (Monika ist Präsidentin des Boltshauser-Vereins) haben jahrelang als Mitarbeiter der Schweizer Allianz-Mission in Brasilien unter Strassenkindern gearbeitet. Daniel ist Mitarbeiter der Quellenhof-Sftitung www.qhs.ch (Langzeittherapie für Drogensüchtige) und Monika hilft als Freiwillige auf einem Bauernhof bei Esel-Events mit.
  • Heiri Boltshauser, ehemals Förster, Weinbauer und langjähriger Beisitzer des Vereins ist Ehrenbürger der Gemeinde Märstetten, zu welcher Boltshausen gehört.

» Boltshausen bis in alle Welt

  • Im Wystübli gibt es u.a. kalte Platten, ein Genuss für Augen und Gaumen. Boschs produzieren auch Wein. Das Wystübli ist beim Dorfbrunnen in Boltshausen Tel. 071 622 44 27
  • Wein der genau zwischen Boltshausen und Ottoberg wächst produziert Markus Held www.markus-held-weinbau.ch
  • Durch den Rebberg von Boltshausen führt ein beschildeter, instruktiver Weinweg
  • Marcus Bolzhauser's Nachforschungen ergaben, dass seine Ahnen auch aus dem Ottoberg stammen
  • Die Amerika-Boltshauser treffen sich alle zwei Jahre in Santa Cruz, Kalifornien auf dem grossen Gelände des Ureinwanderers

» Boltshauser anno dazumal

  • Ursprünglich wohnten die Boltshauser nur in Ottoberg. In der Ebene gab es immer wieder Überschwemmungen und erst nach der Regulierung der Thur wurde Boltshausen gegründet.
  • Die erste Boltshauser-Versammlung fand am 18. April 1886 im Restaurant Traube in Ottoberg mit 27 Personen statt.
  • Johann Heinrich (1727-1808 Stamm Kaspar) war Pächter auf der Mühle zu Altenklingen und Erbauer des "Schlössli" Ottoberg. Er erzeugte ums Jahr 1760 in seiner Mühle Elektrizität. An der Haustüre und an den Mahleingängen erstellte er elektrische Klingeln. Eine von ihm erstellte Uhr war 1914 noch in der Mühle im Gang. Eine Sonnenuhr, ebenfalls aus seiner Hand, ist im Wohnhaus Nr. 10
  • Kaspar (1730-1805 Stamm Kaspar) war Schneider in den Halden und hatte 26 Kinder!
  • Hans Heinrich (1731-1802 Stamm Kaspar) war der erste Lehrer in Ottoberg - und das mit 15 Jahren! Als Chronist überlieferte er mehrere Schriftstücke seiner Zeit.
  • Der erste Stammbaumführer hiess Hans Jakob (1751-1813 Stamm Kaspar), war Lehrer und führte den Stammbaum zusammen mit seinem Vater Hans Heinrich.
  • Sein Sohn, Heinrich (1754-1812) war Medailleur und Münzmeister. Dessen Bruder, Konrad (1769-1837) war Orgelbauer der Kirche Märstetten, konstruierte eine Monduhr und die Sonnenuhr am Kirchturm Märstetten.
  • Kaspar (1831-1886 Stamm Kaspar) war Lehrer an der Oberstufe der Primarschule in Romanshorn und unterrichtete im Schuljahr 1875/76 eine Klasse mit 85 Oberstufenschülern. Er schrieb und veröffentlichte das Buch "Geschichte von Romanshorn-Salmsach" und war bekannt als Zeichner verschiedener Ansichten aus dem Bezirk Arbon.
  • Heinrich (1888-1945 Stamm Kaspar) war jahrelang Kaufmann auf den Philippinen, kam dann zurück in die Schweiz und hatte eine Autogarage.Er holte an der Motorrad-Tour de Suisse 1921 (Genf-Basel-Zürich-Lugano-Freiburg-Genf) mit seiner Triumph 750 eine Silbermedaille. 1923 wurde er dritter am Internationalen Klausenpassrennen Kategorie Tourenwagen (75 PS Marmon, Automarke USA).
    Sein Sohn Alex (1925-2007), Textilunternehmer hatte eine grosse Kristallsammlung und vom Asienforscher Sven Hedin alle Bücher in seiner Sammlung. Er war auch Präsident des Boltshauser-Vereins.