Der Schlüssel der Geschichte ist nicht in der Geschichte, er ist im Menschen. 
Zitat von Theodore Jouffroy


 

Altenklingen
Im Staatsarchiv Frauenfeld ist der Name Boltshauser zum ersten Mal erwähnt: 1295 verehelicht mit einer Tochter vom Schlohs (original alte Schreibweise) Altenklingen. Ab 1590 begann die Geschichts-Schreibung der Boltshauser. Seit 1886 gibt es Boltshauser-Versammlungen!

 

Stammvater Jakob geb. 1590 wohnte im Schnellberg

Seine Söhne:

  • Daniel, 1615 Stamm ausgestorben
  • Kaspar, 1616, Stamm ausgestorben
  • Kaspar, 1618, heute zahlreichster Stamm
  • Jakob, 1620
  • Heinrich, 1626 Stamm ausgestorben
  • Joseph, 1630
  • Zacharias, 1634, Stamm ausgestorben
  • Hans Konrad, 1644 (aus zweiter Ehe), Stamm ausgestorben

Die ältesten Belege für den Namen Boltshauser/Boltschhuuse lauten:

  • 865 Pollereshusa
  • 1294 Burchardo de Boltshusen
  • 1300 der Boltshuser
  • 1301 Burchart de Boltshusen
  • 1356 Boltshusen FaN eines Hausbesitzers in Konstanz
  • 1356 weitere Varianten: Boltshusen, Bolshuser
  • 1365 Bolschhuser als Konstanzer Bürger

Pollereshusa‚ bei den Häusern des Bollsers, ein typischer Name der dritten Ausbaustufe nach den Namen –ingen, -inghofen, und –wil innerhalb der alemannischen Besiedlung. Der Personenname Boller gehört zu schweizerdeutsch ‚boll’, ‚Hügel’, ‚Kuppe’ (heute Bööl oder Büel) oder zu ,Bolle'  ‚Knopse’, Bezeichnung für etwas Rundes.